Jazz Elektrosongs und die drei Waves von Elektrosongs

Was sind die drei Waves von Elektrosongs?

Der Begriff Elektro ist in der Musikbranche eine Sammelbezeichnung für unterschiedliche Musikstile. Die Elektromusik im allgemeinen Entwickelte sich in den 1980er und 1990er Jahren, geprägt durch die Electronic Body Music und der Post-Industrial-Musik.

Hinter dem Sammelbegriff Elektro verstecken sich drei Waves.

Dark Electro

1298880673_ne3_61_dark_2_xl_asm_w800_enlDark Electro bezeichnet einen Stil, der sich unter dem Einfluss von Post-Industrial Formationen auf der Electonic Body Music aufbaut. Der Sound dieser Wave ist düster und besteht aus mehrschichtigen Flächensounds. Hinzu kommt ein Gesang der elektronisch verfremdet wurde. Tanzen ist hier mehr Nebensächlichkeit.

Hardcore Electro

Hardcore Electro wurde kreiert, um auf EBM- strukturierten Songs tanzen zu können. EBM ist ein Musikstil, in der sich die Sequenzläufe stetig wiederholen. Die Sequenzläufe wiederum sind Rhythmen die tanzbetont sind. Diese Rhythmen wurden Effekte von Percussions und Distortion beigemischt. Der Sprech- und Schreigesang wird auch hier wieder elektronisch sehr verfremdet. Die Hardcore Electro zeichnet sich durch Härte aus.

Electro-Industrial

Electro-Industrial ist ein weiteres Elektrowave. Seine Wurzeln liegen in der Post-Industrial-Musik, welche sehr betonte Rhythmen hat. Der Gesang zu den maschinell klingenden Rhythmusmustern ist wie bei den beiden anderen Waves ebenfalls verzerrt, jedoch nicht sehr stark. Die Songs der Electro-Industrial zeichnen sich durch Tanzbarkeit und sparsam eingesetzte Texte aus.

Der Übergang der drei Waves ist nahtlos. Oft lässt sich ein Song in mehrere Bereiche einordnen. In der Szene wird nochmals unterschieden zwischen dem Sammelbegriff und dem Musikstil Elektro.

Der Jazz und die Elektrosongs

Die korrekte Bezeichnung von Elektro-Jazz ist Nu Jazz und bildete sich in den 1990er und 2000er Jahren. Hier verbinden sich die charakteristischen Elemente des Jazz mit den typischen Eigenschaften der Elektrowaves. Durch die unzähligen Variationsmöglichkeiten ist der Elektro-Jazz nicht klar differenziert. Viele Szenemusiker lehnen daher diesen Stil ab. Um nicht auf einen Stil genau festgelegt werden zu können, erschufen die Szene neue Begriffe, die für den Elektro-Jazz stehen sollen. Dazu gehört zum Beispiel der Begriff Freestyle oder Neofusion.